Schmerzen einer Pain Nurse

Im Rahmen meiner Tätigkeit besuche ich auch schmerzgeplagte Patienten außerhalb des OPs um Konsile zur Schmerztherapie durchzuführen, Empfehlungen zu geben und zu evaluieren. Bestellt wurde ich zu einem Patienten mit einer PCA Pumpe, also einem System, bei dem die Patienten sich selbst bei Bedarf eine Dosis Schmerzmittel zuführen können. Feine Sache das, gibt es den Patienten doch etwas Autonomie im Krankenhausalltag, die Schwestern auf Station müssen weniger auf die Klingel laufen, kurz: alle sind zufrieden. Oder sollten es zumindest sein. 

In diesem Fall bat die Station um eine Kontrolle, da der Patient bei Benutzung einen Schmerz angab und daher die Pumpe lieber gar nicht mehr nutzen wollte. 

Nach einem kurzen Gespräch konnte ich auch schon wieder gehen. In das Konsil habe ich geschrieben:

Patient über Umgang mit PCA aufgeklärt, Empfehlung den Knopf mit der nicht geprellten Hand zu drücken

Darauf hätten die Kollegen aber auch selbst kommen können. 

Advertisements

2 Gedanken zu „Schmerzen einer Pain Nurse

  1. Da fällt mir immer „Scrubs“ zu ein, wo der Patient meint, dass er immer nach der Pflege klingelt, niemand kommt, aber er sich dann trotzdem besser fühle. Woraufhin der Arzt meint, jener Knopf sei nicht die Klingel sondern die Zusatz-Dosierung der Morphinpumpe. Und der Patient: „Ja, das erklärt dann einiges.“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: