Seniorenuni

Es steht ja jedem frei beliebige öffentliche Vorlesungen zu besuchen. Im Gegensatz zu Kursen, Seminaren und Praktika sind Vorlesungen (normalerweise) keine Pflicht und öffentlich. Das heißt, dass es durchaus vorkommen kann, dass jemand, der nicht, oder ein anderes Fach, studiert in einer Vorlesung sitzt, aus Interesse.

Den Fall haben wir gerade in der Vorlesung „Chemie für Mediziner“. Eine ältere Dame, ich schätze sie auf Mitte bis Ende 60, sitzt bei uns mit drin. Was kein Problem wäre, wenn sie nicht regelmäßig den Dozenten mit völlig blödsinnigen Fragen unterbrechen würde. Sie fragt Sachen, die entweder erklärt wurden oder die sich ein durchschnittlicher Abiturient/Student erschließen kann oder weiß. Ich habe nichts dagegen, dass Leute, die es interessiert an den Vorlesungen teilnehmen. Aber bitte doch so, dass die, die ernsthaft studieren, dabei nicht über Gebühr gestört werden. Die letzten zwei Sitzungen wurden überzogen bzw. der Dozent hat nicht alles gemacht, weil er sich damit aufgehalten hat ihr die Fragen zu beantworten. Warum auch immer er sich damit überhaupt beschäftigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: