Fazit

Dieses Semester ist fertig. Also eigentlich nicht, es ist schließlich nur vorlesungsfreie Zeit bis Ende September, dann geht das Wintersemester los, aber für mich sind ja quasi jetzt Ferien.
Oder was man so Ferien nennt. Von den zehn zu erbringenden Prüfungsleistungen in diesem Semester habe ich zwei nicht bestanden. Nun könnte man sagen, dass 80% immer noch eine gute Quote ist. Ist es auch, aber die Studienordnung sieht vor, dass nur bei 100% der Schein für das jeweilige Fach erteilt wird. Das heißt für mich: nächstes Semester in die Nachprüfung.
Ich hätte zwar auch jetzt schon in die Wiederholungsklausur gehen können, aber ich habe bezweifelt, dass ich in der kurzen Zeit zwischen Hauptklausur, Ergebnisbekanntgabe und Wiederholungsklausur ausreichend fit werde um auf jeden Fall zu bestehen. Besteht man nämlich nicht, heißt das: Drittversuch. Und das will keiner. Der Druck zu bestehen ist dann unermesslich, weil nicht bestandene Drittprüfungen automatisch zur Zwangsexmatrikulation und Sperrung für den Studiengang führen. Also heißt das für mich in der vorlesungsfreien Zeit Nacharbeiten um möglichst viel Stoff drauf zu bekommen und nächstes Semester in die Klausuren starten.
Das heißt allerdings auch: nächstes Semester statt Anatomie und Physiologie zu belegen, wie es der Rahmenplan vorsieht, nur Anatomie um ausreichend Zeit zu haben bis zum Semesterende alles zu können, was ich können muss. Mit den beiden Klopperfächern ist das nicht drin. Führt dann aber automatisch zu einer Verlägerung des Studiums. Ein fünftes Semester in der Vorklinik ist damit unumgänglich, da ich weder zeitlich noch technisch alles im vierten Semester belegen kann.
Aber was solls? Lieber ein Semester verlängern als irgendwo hängen bleiben und rausfliegen. Der Weg bis hier her war zu lang um es nicht durchzuziehen.

Der ganze Lernkram will aber noch koordiniert sein mit ein paar Schichten in der Klinik (irgendwie muss man ja Geld verdienen) und der Pflichtfortbildung Rettungsdienst sowie den Reservistenlehrgängen, die ich besuchen muss.

Volles Programm, keine Ferien. Aber wieso sollte es mir auch besser gehen als anderen?

Advertisements
Getaggt mit , , , , , ,

2 Gedanken zu „Fazit

  1. Rose sagt:

    Und etwas aus dem „privaten“ Bereich (Reservisten z.B.) kann mann irgendwie dann doch nicht. *g*

    Arzt kannst Du noch lange genug sein. Erstmal alle erforderlichen Scheine bekommen. Also: lass Dir doch die Zeit beim Studium

    LG Rose

    Gefällt mir

  2. Hermione sagt:

    Kommt mir schwer bekannt vor. Nächstes Semester versuch ich es noch einmal mit dem Regelstundenplan (das heißt, falls die Chemie-Nachprüfung im Herbst was wird, ansonsten hat sich das mit der Regelstudienzeit eh erledigt…), wenn ich dann wieder das Gefühl habe, nicht so recht hinterher zu kommen mit dem Lernen, werd ich im Vierten auch nen abgespeckten Stundenplan haben. Ich hab eigentlich echt keine Lust, länger als nötig in der Vorklinik zu bleiben (weil ich nach dem Physikum gern die Uni wechseln möchte, weil ich lieber mit meinen Freunden fürs Physikum büffeln würde als mit Leuten, die ich nicht kenne, und weil ich echt alt bin und ungern noch älter „fertig“ sein würde als ohnehin schon, aber wie du sagtest: besser länger brauchen, als rausfliegen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: